Otto Kerwien: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
K (Bauten in Potsdam)
(link gesetzt)
 
Zeile 15: Zeile 15:
 
* 1896–1897: Mehrfamilienwohnhaus in der [[Berliner Vorstadt]], [[Mangerstraße]]
 
* 1896–1897: Mehrfamilienwohnhaus in der [[Berliner Vorstadt]], [[Mangerstraße]]
 
* 1897–1898: Mehrfamilienwohnhaus in der [[Jägervorstadt]], [[Jägerallee]]
 
* 1897–1898: Mehrfamilienwohnhaus in der [[Jägervorstadt]], [[Jägerallee]]
* 1898–1899: Rathaus Nowawes - heute in [[Babelsberg]] [[Karl-Liebknecht-Straße]] 135 (steht unter Denkmalschutz)
+
* 1898–1899: [[Rathaus Babelsberg|Rathaus Nowawes]] - heute in [[Babelsberg]], [[Karl-Liebknecht-Straße]] 135 (steht unter Denkmalschutz)
 
* 1901–1903: [[Alte Synagoge]] in der [[Innenstadt]] am [[Platz der Einheit]]
 
* 1901–1903: [[Alte Synagoge]] in der [[Innenstadt]] am [[Platz der Einheit]]
 
* 1904: Wohn- und Geschäftshaus in der [[Friedrich-Ebert-Straße]] 10 (unter Denkmalschutz)
 
* 1904: Wohn- und Geschäftshaus in der [[Friedrich-Ebert-Straße]] 10 (unter Denkmalschutz)

Aktuelle Version vom 23. Oktober 2020, 13:45 Uhr

Rathaus Babelsberb, 2007
Wohnhaus in der Friedrich-Ebert-Straße, 2011

Otto Kerwien (* 1860; † 17. Dezember 1907 in Potsdam; eigentlich Julius Otto Kerwien) war ein deutscher Architekt.

Kerwien entwarf seine Bauwerke vorwiegend in historistischem Format, dem sogenannten Historismus. Als Stil nutzte er vordergründig die Neugotik und den Neubarock. Sein hauptsächlicher Aktionsradius umfaßte Potsdam und die südlichen Vororte von Berlin.

Kerwien war mit Nanny Brinn verheiratet.

Bisher ist über Kerwiens Leben und sein Wirken kaum etwas erforscht und daher nur wenige Ausschnitte seines Wirkens bekannt.


Bauten in Potsdam

Quellen