Nashorn-Skulptur am Luisenplatz

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das Nashorn am Luisenplatz, im Frühjahr 2001

Die Nashorn-Skulptur am Luisenplatz, in der Brandenburger Vorstadt von Potsdam, wurde nach einem Kunstwettbewerb im Jahr 2001 auf dem Luisenplatz aufgestellt und etwa im Jahr 2009 entfernt.

Geschichte und weitere Details

Die lebensgroße Nashorn-Skulptur wurde von dem italienischen Künstler Stefano Bombardieri geschaffen und im Jahr 2001 auf dem Luisenplatz an einem Metallgerüst, in einer Höhe von etwa vier Meter hängend, aufgestellt. Mit dieser Installation gewann der Künstler den mit 2.500 Euro dotierten zweiten Platz des Potsdamer Kunstpreises im Jahr 2005.

Im Jahr 2009 wurde die Skulptur durch Unbekannte beschädigt und dabei dem Nashorn ein Ohr abgeschnitten. Daraufhin wurde das Kunstwerk entfernt und der Name „Vincent“ – nach dem Maler Vincent van Gogh – vorgeschlagen.

Weitere Bilder

Quellen