Luisenforum

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das Luisenforum, im Herbst 2008

Das Luisenforum befindet sich in der Potsdamer Innenstadt, in den Hinterhöfen der Brandenburger Straße und Hermann-Elflein-Straße. Hier gibt es viele kleine Läden und Wohnungen, zudem haben hier vieler Potsdamer Künstler ihr Zuhause.

Abgrenzung

Zum Luisenforum gehören die Hinterhöfe der Gründstücke in der Brandenburger Straße Nummer 5 und 6 sowie der Hermann-Elflein-Straße Nummer 15, 16 und 18. Diese Laden- und Wohnpassage bietet kleinen Geschäften Räumlichkeiten und lädt so zum bummeln ein. Aber nicht nur Einkaufsmöglichkeiten sind hier zu finden. Auch einige Künstler haben sich hier niedergelassen und die Vereine „Brandenburgischer Kunstverein Potsdam“ und „Brandenburgischer Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler“ haben hier ihr Zuhause.

Geschichte

In den Hinterhöfen einiger Potsdamer Straßen – wie in der Gutenbergstraße und der Brandenburger Straße – entstanden im 19. Jahrhundert Handwerksbetriebe und kleine Fabriken, wie zum Beispiel eine Seifenfabrik in der Brandenburger Straße Nummer 5. Als diese – meist mit gelbem Backstein gebauten – Fabriken ihre Produktion einstellten, blieben die Gebäude ungenutzt und begannen zu verfallen.

Nach der Wende rekonstruierte ein Investor einen Teil der alten Fabriken mit seinen Nebengebäuden und errichtete daraus das Luisenforum.

Quellen

Weblinks