Kongresshotel Potsdam

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kongresshotel Potsdam, 2006

Das Kongresshotel Potsdam befindet sich seit dem Jahr 2005 in der Brandenburger Vorstadt von Potsdam, Am Luftschiffhafen 1, direkt zwischen dem Wildpark und dem Templiner See. Die Kongress-, Tagungs- und Seminarstätte bietet außerdem Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Gelände des ehemaligen Luftschiffhafens und somit neben dem Olympiastützpunkt.

Architektur

Die Architektur knüpft an die Luftfahrtgeschichte von Potsdam an. Der Bau besteht hauptsächlich aus Stahl, Glas und Beton. Fünf zigarrenförmige Baukörper docken an das Hauptgebäude an. Drei davon gehören heute zum Kongresshotel. Die anderen beiden werden von der Landesbausparkasse und anderen Unternehmen genutzt. In das Hotel sind ehemalige Produktionshallen aus rotem Backstein integriert, welche jetzt als Seminarräume genutzt werden. Auffällig ist hier die funktionale Fabrik-Architektur mit einem so genannten Sheddach. Mit dieser aus England stammenden Konstruktion können große Hallen mit Tageslicht ausgeleuchtet werden. In der Shedhalle befinden sich heute zahlreiche Tagungs- und Seminarräume mit modernster Veranstaltungstechnik.

Ein Modell, welches im Foyer aufgebaut ist, verdeutlicht die außergewöhnliche Architektur.

Weitere Bilder

Weblinks