Kaiser-Wilhelm-Blick

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Kaiser-Wilhelm-Blick ist die historische Bezeichnung für einen halbrunden Platz, mit einer weiten Aussicht auf den Alten Markt und die Nikolai-Kirche. Der Aussichtspunkt befindet sich unterhalb vom alten Landtag und über der Schwimmhalle am Brauhausberg, kurz vor dem Ende der Straße Am Havelblick.

Geschichte

Erbaut wurde der Aussichtsplatz um 1900 und daher wahrscheinlich nach Kaiser Wilhelm II. benannt. Später wuchs der Platz vermutlich zu und war mindestens schon einige Jahre vor der Wende, bis auf einige kleine Findlinge, nicht mehr erkennbar.

Im Jahr 2008 wurde der Platz, mit zwei Sitzbänken und einem Gedenkstein, wiederhergestellt. Dabei wurde auch die Sichtachse, auf den Alten Markt und die Sankt-Nikolai-Kirche, nahezu vollständig freigelegt.

Quellen