Johanna von Bayern

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Johanna von Bayern (* 1362 vermutlich in Den Haag; † 31. Dezember 1386 in Prag) war böhmische Königin, römisch-deutsche Königin und Kurfürstin von Brandenburg.

Geschichte

Johanna war eine Tochter des Herzogs Albrechts I. von Straubing-Holland und seiner Gemahlin Margarete von Liegnitz-Brieg.

Im Jahr 1370 wurde sie als achtjährige mit Wenzel von Luxemburg vermählt. Der Vollzug der Ehe fand aus natürlichen Gründen zunächst nur symbolische statt und wurde erst sechs Jahre später durchgeführt. Die Ehe blieb jedoch kinderlos. Politisch konnte sie für die Mark Brandenburg – auf Grund der Unzulänglichkeit ihres Gemahls – nicht aktiv werden.

Am 31. Dezember 1386 starb Johanna an den Folgen eines Angriffs eines Jagdhundes ihres Mannes. Sie wurde im Zisterzienserkloster Königsaal bei Prag beigesetzt.

Quellen

Johanna von Bayern – Artikel in der Wikipedia