Havelhaus

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Straßenseite vom Havelhaus im Frühjahr 2009

Das Havelhaus steht im Park Babelsberg, nahe der Straße Am Babelsberger Park. Es war einst das Haus des Fährmann, welcher die Fähre zwischen Nowawes und Potsdam betrieben hat, die nur wenige Meter von der heutigen Humboldt-Brücke entfernt die Havel überquerte. Seit 2016 steht das Haus leer.

Geschichte

Die Parkseite vom Havelhaus im Frühjahr 2009

Das Havelhaus gehört mit zu den ältesten Gebäuden des Park Babelsberg. Es wurde als Liebische Meierei im Jahr 1843 nach einem Entwurf des Architekten Ludwig Persius erbaut. Später hieß es Überfahrerhaus und beherbergte einen Fährmann. Dieser betrieb die Fähre zwischen Nowawes und Potsdam, welche sich in unmittelbarer Nähe des Hauses befand. Nach dem Kauf durch den Prinzen Wilhelm I. wurden hier Wohnungen für die Parkwächter eingerichtet.

Am 28. Januar 1883 zerstörte ein Brand das Haus so stark, daß es nicht wieder aufgebaut werden konnte. Es erfolgte ein Neubau, welcher heute noch unverändert steht. Den Entwurf zu diesem Neubau lieferte Reinhold Persius.

Siehe auch

Quellen

  • „Der Park Babelsberg“ – Heinrich Hamann; Herausgeber: Generaldirektion der Staatlichen Schlösser und Gärten Potsdam-Sanssouci; 1984; FG 041/30/84
  • „Havelhaus wird Haupteingang für den Park Babelsberg“, Artikel von Volker Oelschläger in der Märkischen Allegmeinen Zeitung vom 04.12.2019