Georg Wilhelm von Brandenburg

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Georg Wilhelm

Georg Wilhelm (* 3. November 1595 in Cölln an der Spree; † 1. Dezember 1640 in Königsberg) war von 1619 bis 1640 Kurfürst von Brandenburg sowie Herzog von Preußen und stammt aus dem Haus Hohenzollern.

Geschichte

Georg Wilhelm studierte an der Universität in Frankfurt an der Oder und war fünf Jahre Statthalter in Kleve. Im Jahr 1619 übernahm er – noch vor dem Tod seines Vaters Johann Sigismund – die Regierungsgeschäfte für Brandenburg und Herzogtum Preußen, da dieser nach einem Schlaganfall regierungsunfähig wurde. Hauptziel seiner Politik war die Sicherung der durch seine Eltern erworbenen territorialen Erwerbungen.

Die von seiner Mutter Anna von Preußen – ohne Zustimmung und Wissen von Georg Wilhelm – arrangierte Heirat zwischen dem schwedischen König Gustav II. Adolf und Georg Wilhelms Schwester Maria Eleonora von Brandenburg brachte diplomatische Probleme mit sich. Denn auch der polnische König Sigismund III. Wasa, der Lehnsherr des Herzogtums Preußen, wollte Maria Eleonora für seinen Sohn Wladyslaw als Ehefrau haben. Zudem stand Schweden zu diesem Zeitpunkt mit Polen im Krieg.

Im Dreißigjährigen Krieg wurde Brandenburg von feindlichen, aber auch von befreundeten Truppen besetzt, geplündert und gebrandschatzt. Dies änderte sich auch nicht durch die Kapitualtion Georg Wilhelms im Jahr 1633. Das Wüten der marodierenden Truppen hatte Seuchen und Hungersnöte zur Folge, wodurch die Bevölkerung stark dezimiert wurde. Ganze Dörfer und Landstriche waren verödet und menschenleer.

Im Jahr 1638 floh Georg Wilhelm nach Königsberg im Herzogtum Preußen. Durch eine chronische Beinerkrankung, die Folge eines Unfalls aus dem Jahr 1620 und einer hochgradiger Wassersucht fesselten ihn dort ans Bett. Am 1. Dezember 1640 starb er schließlich an Wassersucht. Georg Wilhelm war der einzige Hohenzoller, der in Königsberg begraben wurde.

Georg Wilhelm war mit Elisabeth Charlotte von der Pfalz verheitatet und hatte vier Kinder.


Vorgänger Amt Nachfolger
Johann Sigismund von Brandenburg 1619–1640 Friedrich Wilhelm I. von Brandenburg

Quellen