Generalsbank

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Generalsbank im Frühling 2009

Die Generalsbank, auch Feldherrenbank genannt, steht im Park Babelsberg, am Rande des Babelsberges, unterhalb der Siegessäule. Der Ort ist als Aussichtspunkt mit Blick auf den Park angelegt worden.

Geschichte

Die Bank wurde im Jahre 1882 im Auftrag von Kaiser Wilhelm I. aufgestellt. Die halbovale Steinbank erinnert an die Feldherren, welche an den preußischen Kriegen gegen Dänemark (1864), Österreich (1866) und Frankreich (1870/71) - die sogenannten Reicheinigungskriege - beteiligt waren. Dazu wurden auf der Rückwand der Bank Porträtbüsten dieser Herren aufgestellt. Hinter der Bank wurden als Siegessymbole Lorbeerbäume gepflanzt.

Quellen

  • „Der Park Babelsberg“ – Heinrich Hamann; Herausgeber: Generaldirektion der Staatlichen Schlösser und Gärten Potsdam-Sanssouci; 1984; FG 041/30/84
  • „Potsdam-Lexikon, Stadtgeschichte von A bis Z“; Verlag für Berlin-Brandenburg; 2010; ISBN 978-3-942476-03-4