Filmpark Babelsberg

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Der Eingangsbereich zum Filmpark im Frühjahr 2009

Der Filmpark Babelsberg ist ein Freizeitpark im Potsdamer Stadtteil Babelsberg, in der Medienstadt Babelsberg. Er befindet sich an der Großbeerenstraße auf dem Gelände des Filmstudio Babelsberg, welches früher der UFA gehörte. Der Park ist sechs Themenbereichen unterteilt, in denen sich etwa 20 Attraktionen befinden und vier Shows gezeigt werden.

Geschichte

Kurz nach der Wende wurde auf dem ehemaligen Gelände der DEFA mit dem Bau eines „Film- und TV-Erlebnis-Parks“ begonnen. Die Eröffnung des Parks war am 15. August 1991. Damals lag der Schwerpunkt auf filmtypische Arbeitsplätze und deren Utensilien. So wurden Stücke aus dem großen Fundus (Sammlung von Filmrequisiten) gezeigt, ein Schneideraum konnte besichtigt werden und einige Außendekorationen waren zu sehen. Zwei Jahre später wurde der Erlebnispark Babelsberg Studiotour eröffnet. Für die seit dem Herbst 1993 stattfindende Stuntshow wurde ein in Deutschland einmaliges Amphitheater gebaut, das 2.500 Zuschauern Platz bietet. Der für die Stuntshow im Jahr 1998 erbaute Vulkan besteht aus 120 Tonnen Lava.

Weitere Details

Weitere Attraktionen des Parks sind die Westernstraße, die Filmtiershow, die Mittelalterstadt und ein Dschungelspielplatz. Der Filmpark bietet auch eine Rundfahrt Medienstadt an, um alle Attraktionen informativ sehen zu können. Daneben gibt es auch gastronomische Einrichtungen, wie das Kinderrestaurant „Köhler Jeromir“. Sehr beeindruckend ist das Erlebnisrestaurant „Prinz Eisenherz“, welches im Jahr 1999 aus den Originalrequisiten des Kinofilms „Prinz Eisenherz“ entstand.

Weitere Bilder

Weblinks

Quellen